Das Konzept

des Bären Gerzensee

Wie arbeitet ein Restaurant reibungslos?

Als wir im Bären anfingen, hatten wir grosse Ziele vor Augen. Wir wollten zu­friedene Gäste und zufriedenes Personal haben, eine Dorfbeiz und ein Gourmet­-Restaurant sein. Ein schwieriges Unterfangen in der heutigen Zeit.


Ein klares Konzept hilft uns bei der täglichen Umsetzung dieser Ziele:

Kontinuität

Der Gast erwartet zu Recht täglich eine optimale Leistung und Qualität. Um gute Mitarbeiter für den Bären anzuwerben, mussten wir eine 5-Tage-Woche, geregelte Arbeits- und feste Urlaubszeiten sowie eine leistungsgerechte Bezahlung bieten. Alle Mitglieder unseres kleinen Teams sind bestens aufeinander eingespielt. Jeder hat seinen Aufgabenbereich, ist aber auch in der Lage, anderen jederzeit zu helfen.

Überschaubare Karte

Unser Angebot besteht aus vier Vorspeisen, zwei Suppen, acht Hauptgängen und einem Gourmetmenü. Dieses wechseln wir alle zwei Monate aus, falls erforderlich auch öfter. Alle von uns verwendeten Produkte stammen aus der Region.

Saisonalität

Heute sind fast alle Produkte das ganze Jahr über erhältlich. Wie sinnvoll ist das? Ein gutes Beispiel dafür sind Erdbeeren. Wer schon einmal in Erdbeeren gebissen hat, die am Strauch auf dem Feld und an der Sonne reiften und die so prall sind, dass sie schon fast platzen, der hat nur noch Verachtung übrig für das, was in der Regel im Supermarkt angeboten wird. Wir verwenden deshalb saisonale Gemüse und Früchte.

Ein entsprechendes Umfeld

Das beste Konzept ist wirkungslos, wenn das entsprechende Umfeld fehlt, um es zu realisieren. Dies ist der Moment für ein Dankeschön: An Herrn Jobst Wagner und die Mitarbeiter des Bären Gerzensee, die dies alles ermöglichen und unsere Idee mit Leben gefüllt haben.